Sie sind hier: Startseite Lehre Bestimmungsschluessel Bestimmung Pinusarten

Bestimmung Pinusarten

Bestimmungsschlüssel  Pinus

1

Nadel zu 5 in Kurztrieben

2

-

Nadel zu 2 oder drei in Kurztrieben

8

2

Nadelscheiden im ersten Jahr ganz abfallend

3

-

Nadelscheiden im ersten Jahr nicht abfallend, als schmale, zurückgerollte Lappen bis zum vierten Jahr verbleibend, Nadeln mit weißen Harzkörnchen, 3 - 4 cm lang

P. aristata

 Grannenk.

3

Diesjährige Zweige völlig kahl

4

-

Diesjährige Zweige behaart (Lupe!)

6

4

Nadeln im Mittel 10 - 18 cm lang, +/- schlaff hängend, Zweige hellgelb-braun

P. wallichiana

Tränenk.

-

Nadeln im Mittel unter 10 cm lang, nicht hängend

5

5

Junge Zweige kräftig, 3 - 4 mm dick, kahl, grünlich, Nadeln dichtstehend, ziemlich steif, mehr oder weniger dem Zweig angedrückt

P. peuce

Mazedonische Kiefer

-

Junge Zweige sehr dünn, bis zum dritten Jahr kaum über 2 - 3 mm dick, gelegentlich auch behaart, Nadeln weich, an den Zweigenden pinselartig gehäuft, nicht schlaff hängend, 6 - 8 cm lang

P. strobus

Weymouthsk.,
Strobe

6

Nadeln 2 - 6 cm lang, im Mittel 5 cm, am Rande fein gesägt, gekrümmt, von blauweißer Farbe, Knospen eiförmig, 3 mm lang, harzlos

P. parviflora

Mädchenk.

-

Nadeln im Mittel über 5 cm lang

7

7

Diesjährige Zweige sehr fein von ungleichmäßig kurzen Haaren besetzt, unmittelbar unter den Nadelbüscheln am deutlichsten, Nadeln 6 - 8 cm lang

P. strobus

Weymouthsk.,
Strobe

-

Diesjährige Zweige rot-gelbbraun, filzig behaart, Knospenschuppen mit breitem, weißern Hautrand und schmalem, braunem Mittelstreifen, die Spitze meist frei, Nadeln dem Zweig mehr oder weniger angedrückt, sehr dicht stehend, am Rande schwach gesägt, 6 - 10 cm lang

P. cembra
Zirbelk.
Arve

8

Nadeln vorwiegend zu 3

9

-

Nadeln zu 2, nur ausnahmsweise zu 3

11

9

Nadelscheiden im ersten oder zweiten Jahr ganz abfallend, Nadeln 5 - 10 cm lang, 2 mm breit, sehr steif, auf dem Rücken wenig gerundet, Nadelbüschel entfernt stehend, junge Zweige gelbgrün, Stamm älterer Bäume ähnlich Platanus

P. bungeana
Bungesk.

-

Nadelscheiden bleibend, röhrenförmig, Nadeln auffallend lang (10 - 25 cm), bis 1,5 mm breit, Kurztriebe ziemlich dicht und an der jüngeren Triebhälfte gehäuft stehend

10

10

Junge Zweige braun bis rotbraun oder grünlich, nicht bereift, Nadeln dunkel-grün glänzend, 12 - 25 cm lang, Knospen mit dicht anliegenden rotbraunen Schuppen, länglich zylindrisch, bis 2 cm lang, harzig

P. ponderosa

Gelbkiefer

-

Junge Triebe gelbbraun, kahl, Kn. zylindrisch, 12 - 18 mm lang, kurz zugespitzt, nicht harzig, Nadeln zu 3, mitunter zu 2, sehr dicht stehend, 10 - 14 mm lang, ziemlich dünn mit scharfer Spitze, auffallend frischgrün, Scheiden 8 - 12 mm lang, bleibend

P. radiata

Montereykiefer

-

Junge Zweige weißblau bereift ,Schnittfläche nach Orangen duftend, Nadeln graugrün, nicht glänzend, 15 - 25 cm lang, bis 1,5 mm breit, Knospen harzlos

P. jeffreyi

Jeffreysk.

11

Nadeln im Mittel höchstens 7 cm lang

14

-

Nadeln im Mittel über 7 cm lang

12

12

Knospen +/- stark verharzt, Nadelscheiden 10 - 12 mm lang, bleibend, Nadeln dunkelgrün oder graugrün, 8 - 15 cm lang. Stamm schwarzgrau, tiefrissige Borke, Knospenschuppen nicht sichtbar

P. nigra
Schwarzk.

-

Knospen völlig harzlos, Nadeln 6 - -10 cm lang

13

13

Nadeln an den Zweigenden nicht pinselartig gehäuft, meist zum Zweig gekrümmt, 6 - 9 cm lang, junge Triebe meist bereift, im zweiten Jahr braun werdend

P. heldreichii

Panzerk.

-

Nadeln an den Zweigenden pinselartig gehäuft, junge Triebe grauweiß, nach dem Abfallen schlangenhautartig gefeldert durch die sehr eng stehenden Blattkissen

P. leucodermis Schlangen-
hautkiefer

14

Junge Zweige +/- blauweiß bereift

18

-

Junge Zweige nicht bereift

15

15

Nadelscheide grau ,Nadeln blaugrün bis silbergrau, oft hin und her gekrümmt ,locker stehend, 4 - 7 cm lang, bis 2 mm breit, Knospen rötlich-braun, selten harzig.

P. silvestris
Gem. Kiefer

-

Nadeln hell- oder dunkelgrün, nicht blaugrün

16

16

Nadelscheiden schwärzlich, Nadeln dunkelgrün, nicht oder nur wenig gedreht, 2 - 8 cm lang, sehr dicht stehend, dem Zweige zugekrümmt, Knospen braun, stark harzig, sehr veränderlich wegen zahlreicher Varietäten

P. mugo
Latsche,
Bergk.

-

Nadelscheiden wenigstens am Grunde bräunlich, 4 - 5 mm lang, meist früh zerfetzt, Nadeln dunkelgrün oder gelblichgrün und +/- um die eigene Achse gedreht, Zweige oft auffällig hin- und hergebogen

17

17

Nadeln etwa 1,5 mm breit, 3 - 6 cm lang ziemlich dicht stehend, dunkelgrün, stark um die eigene Achse gedreht

P. contorta
Drehk.

-

Nadeln 2 mm breit, 3 - 8 cm lang, stark gedreht, gelbgrün, steif

P. contorta var. murrayana

18

Nadeln bläulichgrün, 6 - 11 cm lang, weich, Jahrestriebe einknotig, junge Zweige grün

P. densiflora
Jap. Rotkiefer

-

Nadeln dunkel- oder hellgrün, bis 7 cm lang, Jahrestriebe wenigstens an den Haupttrieben mehrknotig

19

19

Junge Zweige meist sehr wenig bereift, Nadeln dunkelgrün oder gelbgrün, meist +/- um die eigene Achse gedreht

17

-

Junge Zweige stark bereift, Nadelbüschel locker stehend, Nadeln dunkelgrün, sehr aromatisch duftend, 4 - 5 cm lang, steif abstehend

P. virginiana

Jerseyk.

 

Art Zweige Knospen Nadellänge Nadelscheide
Pinus sylvestris
Gewöhnliche Waldkiefer
3 -7 cm grau, bleibend
Pinus nigra  Schwarzkiefer  8 – 16 cm dunkelgrau, bleibend
Pinus mugo  Latsche oder Bergkiefer 3 – 4 cm graubraun
Pinus ponderosa  Gelb-Kiefer
Pinus jeffreyi
Pinus cembra Zirbel-Kiefer oder Arve Junge Z. dicht filzig behaart 8 – 10 mm lang stumpfwinkliger Ansatz der N. nach einem Jahr abfallend
Pinus strobus Weymouth-Kiefer Junge Z. spärlich behaart < 7 mm lang spitzwinkliger Ansatz der N im 1. Jahr abfallend